Aufnahmevoraussetzung

Aufgrund der Gegebenheiten in unserer Pension, ist eine Grundverträglichkeit Ihres Hundes Voraussetzung. Uns ist bewusst, das nicht jeder mit jedem kann oder möchte. Ein nicht kleiner Teil unserer Hunde ist zurückhaltend, ängstlich, Menschen- oder Hundescheu. Ich freue mich behaupten zu können, dass auch diese Hunde eine durchaus entspannte Zeit bei uns verbringen. Natürlich ist toben und spielen erlaubt, aber Rüpel haben leider bei uns nichts verloren.

Ihr Hund sollte zumindest Zuhause das Alleinebleiben kennengelernt haben. Es ist nicht nur für uns, sondern vor Allem eurem Hund gegenüber unfair, ihn ins kalte Wasser zu schmeißen.

Gerne unterstützen wir euch beim Training zu Hause und können euren Hund Stück für Stück an den Pensionsaufenthalt heranführen.

 

Ein kleiner Absatz zu unseren Preisen….

In meiner Vorstellung wollte ich jeden Hund, der zu uns kommt, gleich berechnen. Im Großen und Ganzen bleibt es auch dabei; ob groß oder klein, spielt bei uns keine Rolle. Nun ist es aber so, dass bestimmte Hunde einen Mehraufwand verursachen. Dies kann bedeuten, dass der Hund abweichend von unseren Fütterungszeiten gefüttert werden soll, dass er in den Innenräumen extrem markiert, für die Unterbringung kann ein spezieller Bereich benötigt werden oder es tritt die Läufigkeit ein u.v.m.

Ein kurzer Satz auch zum Aufpreis für unkastrierte Rüden. Wir sind eine der wenigen Pensionen, die gerne intakte Rüden aufnehmen. Unserer Erfahrung nach, ist ab zwei unkastrierten Rüden, eine Gruppenhaltung meist schwierig. Dies bedeutet für uns einen zeitlichen Mehraufwand und natürlich für alle Hunde, dass mehrere Gruppen gebildet werden müssen. Natürlich bestätigt die Ausnahme die Regel, meist ist es aber so….sorry dafür…

Letztendlich befinden wir es für fair, nicht generell unsere Preise anzuheben, sondern es am tatsächlichem Aufwand zu ermessen.

Ich denke, die Heizkostenpauschale  von Oktober bis April bedarf keiner Worte….

Gerne hätten wir nicht diese Liste von Extras, aber auch wir kommen nicht darum herum. Die Personalkosten, Strom und Gas, all das zwingt uns dazu und wir möchten gerne unseren Service beibehalten, damit Sie Ihren Hund auch noch die nächsten Jahre bestens versorgt wissen.

 

 

Wichtige Informationen

Bevor wir Zeit mit Ihrem Hund verbringen können, würde ich mich freuen, in einem persönlichen Gespräch mit Hund und Halter, die Eigenheiten des Hundes und die Erwartung seines Menschen zu erfahren. Wir bitten hierbei um absolute Ehrlichkeit und Offenheit bezüglich der bekannten Verhaltensweisen Ihres Hundes. Nur so können wir Ihren Hund bestmöglich betreuen. Nach dem Gespräch haben Sie die Möglichkeit unsere Räumlichkeiten und Abläufe kennen zu lernen.

Auf dieses Gespräch folgt, gerne auch im direkten Anschluss ein Probetag, an dem Ihr Hund und ich uns näher kennenlernen.

Bei Abgabe zum Probetag bringen Sie bitte folgende Dokumente und Dinge mit:

  • Heimtierausweis/Impfpass mit aktuellem Impfschutz gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose, Zwingerhusten und Tollwut. Diese sollten nicht älter als ein Jahr und nicht jünger als 4 Wochen sein.
  • Der Hund sollte ca. 1 bis 2 Wochen vor der Abgabe entwurmt worden sein. Alternativ können Sie gerne durch eine Kotuntersuchung bei Ihrem Tierarzt die Wurmfreiheit Ihres Hundes bestätigen lassen.
  • Eine Kopie Ihrer Haftpflichtversicherung
  • Eigenes Hundefutter und ggf. Futterplan
  • Decke/Kissen/Unterlage oder ein altes, getragenes Kleidungsstück von Ihnen. Damit kann sich Ihr Hund noch etwas heimischer fühlen.

Der Probetag wird mit 15,00 Euro berechnet.

Eine Probeübernachtung berechnen wir mit 12,00 Euro.

Nach einem beiderseits positiv verlaufenem Probetag steht einem Aufenthalt nichts mehr im Wege.

Formular Probetag

Bitte füllen Sie das Aufnameformular aus und senden uns dieses per E-Mail zurück, oder bringen es zum Termin mit.
Formular Probetag